Das Wichtigste in Kürze - Stand 28.05.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Pfingstferien dürfen wir euch alle wieder an unserer Schule begrüßen. Wann, wie und in welchem Umfang, das habt ihr bereits erfahren. Umso wichtiger ist uns, dass ihr euch gewissenhaft und durchgängig an unsere Regeln haltet - so wie wir natürlich auch.

  • Wir bitten euch, liebe Schülerinnen und Schüler, unsere Verhaltensregeln aufmerksam zu lesen und auch einzuhalten - so ist ein reibungsloser Ablauf möglich.
  • Das Sekretariat ist ausschließlich für eure Lehrer*innen zugänglich. Benötigt ihr Schulbescheinigungen o.ä., so teilt dies bitte euren Lehrer*innen mit, die diese dann beantragen. Müsst ihr euch abmelden, geschieht dies über das eigene Smartphone.
  • Das Notbetreuungsangebot für die Klassen 1 bis 7 kann weiterhin wahrgenommen werden. Ein Anspruch auf Notbetreuung bzw. erweiterte Notbetreuung darf nur bei Vorliegen der gesetzlichen Voraus­setzungen gewährt werden, damit durch die Schließung von Einrichtungen die Entstehung von Infektionsketten vermieden bzw. verzögert wird. Wenn die Voraussetzungen nicht gegeben sind, darf das Kind nicht betreut werden. Maßgebend ist § 1 a der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der jeweils aktuellen Fassung sowie das Schreiben der Ministerin vom 20.04.2020, https://km-bw.de/Coronavirus. Bei begründetem Bedarf drucken Sie bitte dieses Formular aus und lassen es uns entweder per Brief, Fax oder eingescannt als E-Mail bitte rechtzeitig vor Beginn zukommen. Bei Fragen rufen Sie uns bitte gerne an.

Herzliche Grüße und gute Gesundheit

Euer Schulleitungsteam

Annette Schumpp und Tim Strübig



 

Pfingstferien 2020

Entspannen, nicht nur am Wochenende ausschlafen und vielleicht sogar in Urlaub fahren - das sind Ferien!

 

Die Pfingstferien beginnen am Dienstag, den 02. Juni und enden am Freitag, den 13. Juni 2020. Montag, der 01. Juni ist frei - da ist schließlich Pfingstmontag.

Aktuelle Informationen zum Schulbesuch

Die aktuellste Informationen im Überblick (Link zum Kultusministerium)