Corona 3 Wochen Homeoffice

Wegen Corona hatten wir vor den Osterferien drei Wochen keine Schule. Wir hatten dann Homeoffice bis zu den Ferien. Unsere Lehrerin hat per E-Mail die Aufgaben geschickt. Wir haben sie dann bearbeitet, jeden Tag gab es ein anderes Fach. Am Montag war Englisch Tag, am Dienstag war dann Mathe dran und am Mittwoch war dann Deutsch dran. Die anderen Tage wurden zum Aufholen, für Nebenfächer oder zum Lernen verwendet.

Nachdem wir dann alle Aufgaben bearbeitet haben gab es noch eine Challenge die Frau Wanner dann in die Klassengruppe geschrieben hat. Zum Beispiel mussten wir mal unsere Hand anmalen und dann mussten wir sie wo hinlegen, sodass sie versteckt ist. Danach haben wir noch Anton gemacht - Das ist eine Lernapp.

Es war zwar sehr komisch zuhause zu arbeiten, aber ich habe es trotzdem hinbekommen. Wir hatten sogar eine App worüber wir mit den Lehrern schreiben konnten also, wenn wir fragen hatten konnten wir die Lehrer anschreiben. Es gab auch eine Klassengruppe, in welche dann die Challenge reingeschrieben wurde oder man die anderen wegen einer Aufgabe fragen konnte.

Aber wir konnten nicht nur nicht in die Schule, sondern wir durften auch keine Freunde oder Verwandte besuchen oder sich treffen. Was richtig Schade und auch traurig war, dass man sich auch an Ostern nicht treffen durfte. In den Ferien haben ich und meine Mutter Mundmasken gemacht. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

Pascal, Klasse 6b

 

Wegen Corona hatten wir vor den Osterferien drei Wochen keine Schule. Wir hatten dann Homeoffice bis zu den Ferien. Unsere Lehrerin hat per E-Mail die Aufgaben geschickt. Wir haben sie dann bearbeitet, jeden Tag gab es ein anderes Fach.